300mWettkampf

Vergleichswettkampf MSVW- Nidwalden 13.04.2019 – Ohrbühl

🎯Vergleichswettkampf MSVW- Nidwalden 13.04.2019 – Ohrbühl🎯

Einrichtungszeit 08.15h – bei Dunkelheit ging’s los Richtung Winterthur

Scheibenzulosung war am Tag vorher bekannt, wie auch alle Mitstreiter. Scheibe 43 im Hinterkopf, was für mich immer wertvoll ist, wenn ich die Infos bereits am Vortag habe.

Wetterprognose: Windig (wie immer 🙂 ), kühl/kalt +7 °C, bewölkt und regnerisch. Die warme Teeflasche kann goldwert sein.
Pünktlich war Standbezug, wie auch Wettkampfstart. Nidwalden mit 1 Gruppe am Start im Standardgewehrfeld, aber das war mit namhaften Athleten gut besetzt. Da die Mannschaft von Nidwalden relativ spät eintraf, waren wir bereits in den Probeschüssen, als links und rechts von mir reges Treiben herrschte. Nicht einfach den Fokus auf das Ziel, die Windfahnen (obligatorisch im Ohrbühl) zu halten. 

Nach dem Liegendteil standen 96/97/97 auf der Tafel = 290 Pkt. Fazit ich kann es immer noch nicht das Liegendschiessen. Knapp daneben ist halt auch vorbei. Die Stimmung im Schiessstand kühl wie das Wetter. Kaum einer sprach ein Wort zum anderen. Irgendwie ganz komisch! Anyway ich war ja zum Schiessen hier und nicht zum plaudern. Liegendhöchstresultate im Zwischenstand Nay Christoph und Lüthy René mit je 291 Pkt.

Und nun zum Kniendteil…..
Die Kälte konnte ich gut wegstecken. Den Wind hatte ich gut im Griff, denn ich sah die Windfahnen besser als im Liegendteil. So schoss ich nur, wenn 2 Fahnen in die gleiche Richtung zeigten. Bei kreuzenden Fahnen – sofort Schiessstop. Mit Passen 96/97/97 Total 289 gelang ein guter Kniendteil. Nur 1 Punkt unter dem Liegendanschlag.
Mein stärkster Widersacher Samuel Christen noch am Schiessen. Mit einem kurzen Blick auf den Monitor wusste ich, dass er 8 Schüsse vor Schluss im Maximum noch auf 578 Pkt. kommen kann, was nicht reichen würde mich zu überholen. Er realisierte Schlussendlich 577 Pkt. was ihm den 2 Rang einbrachte.

In der Gruppe konnte MSVW 2 die 1. Garnitur bezwingen. Die Athleten/in Nay Christoph, Von Känel Heinz, Nay Martina, und Senkrechtstarter Sollberger Martin konnten 2262 Pkt. buchen, was 4 Pkt. mehr bedeutete als MSVW 1, Gratulation!

 2252 Pkt. erzielten die Nidwaldner was Rang 3 im Team bedeutete.

Wie gesagt ein komischer Match. Auch bei der Rangverkündigung glänzten viele Athleten mit Abwesenheit, obwohl sie noch im Ohrbühl waren. Wir wollen fairen Sport, aber den sehe ich wohl anders durch meine rosarote Brille. An ihren Taten werdet ihr sie erkennen………., aber man muss ja bekanntlich nicht überall gleicher Meinung sein. Schade nur für den Anlass und die tolle Organisation des Matchchefs. Herzlichen Dank nochmals für die tadellose Organisation. Kühl war alles (das Wetter, die Stimmung, die Rangverkündigung, das Verabschieden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.