Wettkampf

Freundschaftsmatch Bezirke Aarau-Kulm-Lenzburg / Sportschiessen Erfahrungsbericht


­čÄ» RSA Lostorf Buchs/AG – Leistungskontrolle 2×30 ­čÄ»

18.05.2019 – Abstimmungswochenende zum Waffenrecht / eigentlich mische ich mich nicht in die Politik ein, denn Athleten sollten sich auf das 10er schiessen konzentrieren. Trotzdem ist es so entscheidend f├╝r unseren Sport was die Bev├Âlkerung stimmt. Wegweisender MeilenensteinÔÇŽÔÇŽ…

Abseits der Wahlurne fand auch noch ein Wettkampf statt. P├╝nktlich um 09.15h startete der von Franz Plaz organisierte Wettkampf auf der RSA Lostorf in Buchs/AG. Wetter bew├Âlkt bei ca. 15┬░C. Der Diopter noch eingestellt auf den windigen Wettkampf in Port und so landet der 1. Probeschuss in der 6 rechts. „Mein Gott hat es so gewindet im Seeland?“ war mein erster Gedanke. Einfach mal ca 10 Rasten bei rechts und der 2. Schuss landete immer noch rechts aber n├Ąher im Zentrum. Nach 8 Sch├╝ssen w├Ąre ich und das System bereit f├╝r den Wettkampf. Schuss 9 bewusst einen Hauch rechts „federn“ lassen und immer noch ein 91er rechts. Die Stellung stimmt, der10 ein toller 10er und der Matchknopf wurde gedr├╝ckt.
Der 1.Wettkampfschuss wie immer speziell – Konzentriert in der Mitte perfekt die 1.5 kg Abzugsgewicht ├╝berwunden und auf dem Monitor durfte ich einen 97er anschauen. Der 2. Schuss gut gel├Âst, aber leicht nach Links „versprungen“. So notierte ich den 1. der insgesamt 2 Fehlsch├╝ssen in den ersten 30 Liegendsch├╝ssen. 18 Mouchen konnte ich am Ende des Liegendteils notieren. Ich bin gespannt, ob ich die „Liegendbaisse“ ├╝berwunden habe. 2 entscheidende 2 Dinge habe ich ver├Ąndert. Backenauflage optimiert und Handstop 1/2cm nach hinten genommen.

Nun zum Kniendteil – die meisten anderen Sch├╝tzen immer noch am Liegendschiessen positionierte ich die Kniendrolle auf meiner Schiessbahn. Ich nahm mir vor 10 Probesch├╝sse zu schiessen und dann den Matchknopf zu dr├╝cken. Die ersten 10 h├Ątten sich auch sehen lassen, dotierte ich doch saubere 8 Zehner (98 P.). Konsequent in den Match – nicht mehr ganz so locker wie in den Probesch├╝ssen und prompt musste ich 4 Fehlsch├╝sse akzeptieren. Den K├Ârper nicht perfekt gesp├╝rt und das reicht schon um das Zentrum nicht wie gewohnt zu treffen.
Genau das wollte ich dann in der 2. Passe verbessern und konnte die 99 Punkte verbuchen. Auch die Schlusspasse sehr konstant, Trefferlage leicht rechts unten aber die ganze Garbe zusammen. Ich hab sie einfach dort stehen lassen. Je ein Klick bei Rechts und Tief w├Ąre wohl gut gewesen, dann w├Ąre der Letzte auch noch im 10er gewesen.

Am Schluss mit 293 Kniendpunkten zufrieden. Die 591 Gesamtpunkte bedeuten den Bezirksrekord den bisher Marlis von Allmen mit 590 Pkt. gehalten hat. Die 591 Punkte machen Lust auf mehr, denn die Sicherheit hinter dem Gewehr ist sehr gut, und ich bin ├╝berzeugt dies reproduzieren zu k├Ânnen.

Am Schluss durfte ich meinen Kameraden noch Sch├╝tzenhilfe leisten und die Kniendstellung bei Dieter M├╝ller optimieren. Nach rund 10 Minuten „Crashkurs“ gings schon ganz flott Richtung Zentrum!
Ich freue mich immer wieder, wenn ich Sch├╝tzen zum besser Treffen unterst├╝tzen kann.

Einen speziellen Dank an Franz Plaz, seine Frau Silvia und Saskia die f├╝r die Rangliste zust├Ąndig war.

2 Gedanken zu „Freundschaftsmatch Bezirke Aarau-Kulm-Lenzburg / Sportschiessen Erfahrungsbericht

  1. Hallo Rolf
    Sehr sauberer und spanender Block und super geschrieben das macht sehr lust auf mehr und es Motiviert eim auch selbst.
    Danke f├╝r die Berichte

  2. B├Ąrenstark Rolf Denzler !!!! Es ist sch├Ân zu sehen, wie du auch im liegend Bereich wieder zu alter St├Ąrke zur├╝ck gefunden hast. Gl├╝ckwunsch und ich freue mich bereits auf unser n├Ąchstes Training um wieder einen Schritt nach vorne zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.