300mMunitionStandartgewehrTanner SportwaffenWaffen Hersteller

Ein verrückter Tag im Schiesssport – Phönix Standardgewehr und wiedergeladene Munition

Ausgangslage 

Zum ersten mal in meiner Karriere durfte ich mit wiedergeladener Munition schiessen. Totales Neuland, denn bisher habe ich ausschliesslich Geschosse verwendet, die ich vom Nationalteam bekommen habe oder auf dem Markt in den Fachgeschäften erhältlich waren.

«The Doctor» Beat Helbling, selber ein sehr guter Schütze und ein erfahrener Wiederladespezialist, baute mir 4 verschiedene Laborierungen bezüglich Grain & Pulver, alles in Kaliber 308.
Um Aussagen über Anfangs- und Mündungsdruck machen zu können, entschieden wir uns, die Tests in der Kniendposition zu absolvieren.

Umweltbedingungen

– Leichter Wind
– Wechselbeleuchtung
– 26°C Aussentemperatur

Sportgerät:

– Tanner Standardgewehr 300m «Phönix» www.tanner-sportwaffen.com

Zielsetzung

  • Treffen 😊
  • Individuellen Charakter der Munition erfahren
  • Was passt zu Sportgerät und Athlet in der Kombination

Ablauf vom Testschiessen

  • Von jeder der 4 Sorten 22 bis 25 Schuss. Die Probeschüsse somit limitiert.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Persönlich habe ich die Ladedaten noch nicht erhalten, aber «The Doctor» war sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis. Ebenso ein Beweis, was das Sportgerät aus unserer Manufaktur zu leisten vermag, wenn das Setup abgestimmt ist. Nicht zu vergessen ist, dass die Tests in der Kniendstellung absolviert wurden.

Erkenntnisse/ Zwischenfazit

Das im Spitzensport vergessene Kaliber 308 ist mit den richtigen Ladedaten ein Traum zum Sportschiessen. Das Grosskaliber-Gewehrmodell «Phönix» aus unserem Hause Tanner Sportwaffen AG ist prädestiniert dafür. Wir bleiben auf jeden Fall bei diesem Thema am Ball. In der Tat, ein verrückter Tag.

Ein spezieller Dank geht an «The Doctor» Beat Helbling für den grossen getätigten Aufwand bezüglich Munition. Ein weiterer Dank an den Verein SG Kyburg mit Werner Zberg und den Mitgliedern für die Schiessstandmöglichkeit. Es ist für mich nicht selbstverständlich, dass ich eine Schiessbahn erhalte während eines Vereinstrainings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.