AGSVKleinkaliberWettkampf

Aargauermeisterschaft Kleinkaliber 50m 2018

Aargauermeisterschaft Kleinkaliberschiessen 2018 in Muhen

Was für ein Weekend - neue Medaillenserie im Aargau und gleich den Komplettsatz gebucht.
Schöner könnte kein Drehbuch sein💐

Der Reihe nach:
Am Freitagabend 2×30. Im Vorprogramm mit 581 P. Punktgleich mit Seriensieger Jürg Luginbühl jedoch kniend mit 291 P. und mehr Mouchen auf Platz 1.
Im Final zeigte Lugi seine Klasse. Bereits im Liegend schoss er tolle Bilder. My self zwar stabil, aber eben nicht so „tiefe“ Treffer.
Natürlich im Seniorenalter nicht immer einfach die Ringgrösse genau zu bestimmen. Es wird mit dem Alter nicht einfacher 🙄.
Kniend konnte ich mich nochmals nähern, aber souverän fuhr Lugi das Schiff in den Hafen zum Sieg 👏🏻.

Titelverteidigung am Liegendmatch

Die Schiesstasche blieb im Rüteli in Muhen, denn am Samstag um 8.00h war Start für den Liegendmatch.
Im Vorprogramm stabile 615.1 P. was die Poleposition für‘s Finale bedeutete. Die Konkurrenz im Nacken – ein starkes Teilnehmerfeld.

Gegenüber am Frühmorgen war es heller im Finale. Somit wählte ich 1/10tel kleineren Ring.
Die erste 5er Serie mittelmässig- keinen „Hänger“ aber auch kein „Blägger“. Ganz ruhig und entspannt war ich nicht.
Die 2. Serie leicht besser und im Endeffekt konnte ich Terrain gut machen.
Nur nicht verrückt machen lassen, dachte ich mir. Nach den darauffolgenden Einzelschüssen wurde das 1.mal „gesiebt“ im Teilnehmerfeld.

In der Zwischenrangliste punktemässig noch weit vom Ausscheiden entfernt. Und so nahm der Final seinen Lauf bis die letzten 3 Protagonisten die Medaillen angriffen. Auf Scheibe 8 konnte Fankhauser aufschliessen und es trennten die Medaillenanwärter nur 10tel. So kam es das Peter Häsler, der lange führte, mit Bronce vorlieb nehmen musste.
Jetzt ging’s ums Eingemachte! Fankhauser mit 0,4 Pkt. Rückstand im Nacken. Auch bei mir leichter Puls auf der Mündung. Geduld war gefragt. Das Korn stand und ich zog sauber am Abzug. Ein 10er (10,1) Richtung 2 Uhr – Fankhauser 10,4 – nach Göpf Egg im Differenzler noch 0,1. Gänsehaut Atmosphäre 🤪- genau wäge dem goni go Schüsse 🎯.

Zum letzten Schuss laden – flieg in die Mitte mein kleiner Freund – und so schickte ich ihn auf die Reise. „Geiler“(sorry) Abgang mit genialem Mündungssprung – das ist 💯% ein 10er – im Augenwinkel während dem Nachhalten bereits das blinken auf dem Monitor (kennsches) – 10,6. Gewehr aus dem Anschlag und just in dem Moment bricht der Schuss auf Scheibe 8.
Banges Warten…… 9,7 – yess Aargauermeister (Titel verteidigt) im Liegendmatch.

Antreten zur Kür am Sonntagmorgen

Am Sonntag die Kür im 3×40 3-Stellungskampf. Bronce wäre noch schön dachte ich mir beim Zähneputzen um 6h in der Früh. Das Teilnehmerfeld gut besetzt mit einem Überflieger – Bereuter Rafael.
Das Vorprogramm konnte ich mit 1140 P. als zweiter hinter Raffi (1162 P.) abschliessen.
Highlight Liegend 398 P. & Stehend letzte Passe 96 ❤️.
Im Finale dann das „Geschüttel“ vor allem Stehend. Tja man sollte es auch mal üben.
Ein Zuschauer fragte: „Wie viel trainierst du Stehend?“ Meine Antwort: „Nüt – ich Schüsse nur Wettkämpfe und das isch min 3. das Johr 🙈.

Nicht verwunderlich wackelt es entsprechend unter Zeitdruck im Finale.
Trotzdem konnte ich Bronce gewinnen - nicht weil ich gut war, sondern die anderen noch schlechter 😳.

Der Medaillensatz mit den neuen Medaillen ist komplett. Schöner geht’s glaub gar nicht. Für mich besser als 3x Gold 😄😄.

Was noch gesagt werden muss!

Dankeschön an Jogi, Berta, Marcel, Simu und allen Helfern der Sportschützen Muhen. Dem ganzen AGSV Vorstand und Team und allen Athleten/innen die eine Durchführung überhaupt ermöglichen (ich hoffe ich hab niemand vergessen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.